Edunautika 2024 ÔÇô der Samstag: Barcamp, Barcamp, Barcamp, Get-Together

Ein Barcamp

Die edunautika wird als Barcamp stattfinden. Das hei├čt: Das Programm wird am Samstagmorgen gemeinsam vor Ort geplant. Jede*r kann eigene Themen und Fragen einbringen, einfach indem er/sie aufsteht und eine Session vorschl├Ągt. Daraus bauen wir dann einen Sessionplan. (Eine ÔÇ×SessionÔÇť ist in der Barcamp-Sprache so etwas wie ein Workshop. Mehrere Sessions finden parallel statt, sodass man sich im Sessionplan aussuchen kann, an welchen Sessions man teilnimmt. Eine Session dauert 45 Minuten.)

Foto von der edunautika 2022 von Finn Jahnke unter CC BY 4.0

Der Sessionplan

Der Sessionplan wird als Google Doc erstellt werden. Der Link lautet: https://edunautika.de/2024. (Wer sich einen Eindruck davon verschaffen m├Âchte, wie das ausgef├╝llt aussieht, kann sich die Sessionpl├Ąne von 2018, 2019, 2022 oder 2023 anschauen.)

Sessionw├╝nsche

ÔÇ×Zu welchem Thema w├╝rdest Du Dir eine Session bei der edunautika w├╝nschen (aber nicht selbst anbieten wollen)?ÔÇť Bei der Anmeldung f├╝r die #edunautika sind viele unterschiedliche Themenw├╝nsche genannt worden. In einer Liste als Google Doc kannst Du die W├╝nsche sichten und vielleicht ein Thema ├╝bernehmen.

Sessions vorab ank├╝ndigen oder w├╝nschen

Wer mag, kann eine eigene Session schon vorab ank├╝ndigen (oder sich eine Session von anderen w├╝nschen). Dazu dient die Kommentarfunktion unter diesem Beitrag. Folgende Fragen soll eine Ank├╝ndigung beantworten:

  • WER? Ein Satz zur Person, die die Session anbietet.
  • WAS? Mit welchem Thema besch├Ąftigt sich die Session?
  • WIE? In welcher Form soll die Session stattfinden? (Einfach ein Erfahrungsaustausch zu einer Frage? Ein Input? Ein praktisches Ausprobieren? Sonstiges?)

Achtung! Auch wer seine Session schon vorab hier online ank├╝ndigt, muss sie vor Ort noch in der gemeinsamen Sessionplanung vorstellen! Die Online-Vor-Ank├╝ndigung dient nur dazu, Interessen und m├Âgliche Gemeinsamkeiten sichtbar zu machen.

2 Comments

  1. 'Olof sagt:

    Ich bin Sozialwissenschaftler und besch├Ąftige mich mit ├Ąsthetisch praktischen Methoden.

    Ich m├Âchte kooperatives improvisiertes Geschichten Erz├Ąhlen als Methode f├╝r P├Ądagogik und Therapie vorstellen. Ich berichte etwas dar├╝ber und wir machen Erz├Ąhl├╝bungen.

  2. Ricardo Sp├Ârle sagt:

    Hallo, ich hei├če Ricardo Sp├Ârle und bin Gymnasial- und Grundschullehrer f├╝r die F├Ącher Englisch, Spanisch, Sport, Darstellendes Spiel und Gl├╝ck in Frankfurt am Main. Ich besch├Ąftige mich schon lange mit Lernaufgaben, projektorientiertem Lernen und Edtech. Ich m├Âchte gerne eine Session zum selbstgesteuerten Lernen anbieten und wie man dieses effizient in den Unterricht integriert. In dieser Session m├Âchte ich einen kurzen Einblick in das selbstgesteuerte Lernen geben und im Nachhinein in einer praktischen Phase die Teilnehmer*innen einen eigenen Lernpfad planen lassen, den Sie anschlie├čend beliebig ausbauen k├Ânnen. Das Ziel der Session ist es, dass die Teilnehmer*innen erkennen welche Vorteile es beim SegeLn gibt und wie einfach man es mit den richtigen Tools in den Unterricht integrieren kann.
    Es w├╝rde mich total freuen, wenn ich Kolleg*innen einen Einblick in dieses motivierende Lernprinzip geben k├Ânnte.
    Viele Gr├╝├če
    Ricardo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert