Die edunautika startet am Freitagnachmittag mit einer offenen Eingangsphase. Ab 16 Uhr kann man ankommen, Kaffee trinken, Kuchen essen. Von 16.30 bis 19.30 Uhr gibt es dann als Programm die „Stationen“.

Stationen sind eine Mischung aus Barcamp-Sessions und Markt der Möglichkeiten. Es gibt viele Tischgruppen, die jeweils eine Station bilden. An jeder Station kann man nach Interesse etwas ausprobieren, kennenlernen, diskutieren. An den Stationen kann man zum Beispiel das pĂ€dagogische Konzept der Max-Brauer-Schule und der Winterhuder Reformschule kennenlernen. Oder Computerspiele, Roboter oder bestimmte Apps ausprobieren. Oder Twitter ausprobieren. Oder ins GesprĂ€ch mit anderen Eltern kommen. Oder oder oder 


Du schlenderst dann einfach zu den Stationen, die Dich besonders interessieren. Es gibt zwei „Schichten“ – von 16.30 bis 17.45 Uhr und von 18.00 bis 19.30 Uhr.

Die Übersicht mit Stationen gibt es als PDF zum Speichern oder Ausdrucken. Die „Joker“-Stationen können noch spontan vor Ort besetzt werden.

Das Programm der Stationen wird von den Teilnehmenden selbst gemacht. Um eine Station zu reservieren, kannst Du einfach dieses kleine Formular hier ausfĂŒllen. Es braucht nicht mehr als Deinen Namen, das Thema fĂŒr Deine Station und Deinen Wunsch fĂŒr die Uhrzeit. Du kannst Deinen AnkĂŒndigungstext sehr gerne (zusĂ€tzlich!) unten als Kommentar veröffentlichen. Dann sehen andere schon vorab, welche Stationen es noch gibt und bekommen Anregungen fĂŒr eigene Ideen.

PS: Ab 19.30 Uhr wechseln alle, die dabei sein möchten, ins Andronaco Grande Mercato, Beerenweg 24-26, 22761 Hamburg, Google Maps (8 Min. Fußweg von der Max-Brauer-Schule, 13 Min. von der S-Bahn-Station Diebsteich, 6 Min. von der Busstation Bornkampsweg). Wir haben fĂŒr 200 Personen reserviert, man muss selbst zahlen. NatĂŒrlich kann man auch spĂ€ter dazukommen.

11 Comments

  1. Hanno Hart sagt:

    Schulfilme-Bildungsfilme von Hanno Hart | Filmemacher und Kameramann

    “Auftakt” Der Musikkindergarten Hamburg Lagerstrasse Langzeitdoku – 70min
    “Unsere Dorfschule ” 3 Grundschulen ĂŒberleben in Nordfriesland – 70min
    “Sek1 Sandgruben” Der pĂ€dagogisch-architektonische Neubau mit LernbĂŒros in Basel-Stadt 2013-2018 – 70min
    DarĂŒber hinaus gĂ€be es diverse Weiterbildungsfilm fĂŒr ein Schweizer PH.

    Bei Interesse gibt es am Samstag die Möglichkeit, die Filme in der Langfassung anzusehen.

  2. #deeplearning – Erkennen von Bildern mit neuronalen Netzen
    Wie kann eine KĂŒnstliche Intelligenz (#KI) eigentlich Dinge „erkennen”? Das wird an dieser Station nachgespielt.

  3. Nina Steffens sagt:

    Die Winterhuder Reformschule (WI*R) bietet folgende Station an: „ReformpĂ€dagogik, wie geht das? Ask us anything!“
    Alles, was ihr schon immer fragen wolltet – wie lernt ihr, was lernt ihr, warum lernt ihr, wieviel lernt ihr, lernt ihr genug, lernt ihr das Richtige und lernt ihr ĂŒberhaupt etwas? Dazu gibt es Antworten von Fachleuten – SchĂŒlerinnen und SchĂŒlern.
    Wer darĂŒber hinaus wissen möchte, wie die Lehrerinnen und Lehrer das alles wuppen (Jahrgangsmischung, individualisierter Unterricht, alternative RĂŒckmeldeformate, Projektarbeit usw.) und was das Arbeiten an der WI*R so spannend und anders macht, findet ebenfalls Antworten.
    Über das Mitnehmen und Einbeziehen der Eltern in die Schulentwicklung und die vielen AnsĂ€tze fĂŒr eine offene Kommunikation innerhalb der Elternschaft, gibt der Elternrat Auskunft.
    WI*R freuen uns auf Euch und Eure Fragen.

  4. Jöran sagt:

    Hier alles, was uns bis heute (16.4.) erreicht hat:

    #butfirstcoffee #bringyourownbeans Wir brĂŒhen selbst! Bei einem selbst gemahlenen und aufgebrĂŒhten Kaffee diskutieren wir: „Hack your Regelunterricht!“
    #FragDenStaat: Wer nicht fragt, bleibt dumm. Anfragen an den Staat stellen? Kein Problem. Als kleines Beispiel dazu: #FragSieAbi!
    BarCamp-Session-WĂŒnsche Dein Session-Wunsch kann nicht von Dir, aber vielleicht von anderen umgesetzt werden!
    Creative Thinking: Unser Workshopangebot fĂŒr Schulen. Wie KreativitĂ€tsprozesse helfen, das Denken zu verĂ€ndern: 4K Training f. LuL,Zukunftsworkshop f. SuS
    Digitale Kollaboration fĂŒr viele GeschmĂ€cker. Lerne kennen und mache selbst!
    Herausforderungen – Abenteuer, Wagnis & Selbstwirksamkeit 3 Wochen: Überleben in der Wildnis, Überquerung der PyrenĂ€en, Radexpedition nach HH – Prag, u.a.
    Jeder kann malen! Sketchnotes fĂŒr AnfĂ€nger Sketchnotes sind leicht zu lernen, helfen dem GedĂ€chtnis und machen einfach Spaß.
    LĂŒttIng-SchĂŒler-Technik-Akademien aus Teilnehmersicht Was wird geboten, was muss man machen und lohnt sich das?
    Medienbildungskonzept? Och nö, noch ein Konzept! Alles ĂŒber Digitalpakt, Musterkonzept und Strategien nachhaltiger Verankerung von Medienbildung.
    Montessoris Jugendschule wie der Erdkinderplan in eine Welt von morgen passt
    Offene Tools fĂŒr offene Bildung Vorstellung/ Ausprobieren von Open Source Online-Tools, die zeitgemĂ€ĂŸe Bildung unterstĂŒtzen können.
    PĂ€dagogische Architektur, Schulbau, neue Raumkonzepte Neue Orte fĂŒr neues Lernen – Schulbau besser machen – Raumkonzepte im digitalen Wandel
    Programmieren mit Scratch – Ideen und Anleitungen Grafisch Spiele und anderes programmieren mit Scratch – evtl. auch ein bisschen Machine Learning
    TeamkreativitÀt in der Robotik
    Triff serlo.org, die „Wikipedia fĂŒrs Lernen“! Lerne serlo.org kennen, verbessere Artikel mit Deinem Feedback, diskutiere Potentiale & Grenzen
    Wie geht ‚Fragen stellen‘ lehren? Vorstellen/ Ausprobieren und Austausch zur ‚Question Formulation Technique‘.
    Wieviel informatische Bildung braucht die (digitale) Schule? verschiedene Sichtweisen, Kontroversen u Gedanken erwĂŒnscht, ich bring auch ein paar Materialien mit

  5. Lerne kennen und mache selbst: Digitale Kollaboration fĂŒr viele GeschmĂ€cker. Finde die passende Lösung fĂŒr deinen Kontext. Lösungen wie und jenseits von ZUMpad und Google Docs.

  6. Wir sind CREA Germany, ein gemeinnĂŒtziger Verein zur Förderung von Kreativkompetenz insbesondere in Bildung und Erziehung. Unsere Herzensangelegenheit ist es, durch kreatives Denken und Problemlösekompetenz frische Ideen und ZukunftsfĂ€higkeit in Schulen zu bringen. Die 4 K (KreativitĂ€t, kritisches Denken, Kommunikation und Kollaboration) werden unseren Kindern zukĂŒnftig sehr viel mehr im Leben helfen als noch mehr Mathe. Wir haben zwei (kostenfreie) Angebote fĂŒr Schulen dabei: Ein 4K Training fĂŒr LehrerInnen und einen Zukunftsworkshop fĂŒr SchĂŒlerInnen, in dem sie mit Hilfe von Lego ihre Zukunft visionieren. Kommt vorbei und wir besprechen, ob das fĂŒr Euch persönlich, Eure Schulen und SchĂŒlerInnen spannend ist.

    http://www.creagermany.com

  7. Basti Hirsch sagt:

    Moin! Lasst uns ĂŒber »PĂ€dagogische Architektur, Schulbau und Raumkonzepte«im digitalen Wandel schnacken. Ich werde LektĂŒre zu diesem Thema mitbringen und kann aus meinem Einblick ins Team Raumkonzepte der Hamburger Schulbehörde (Ganztagsreferat B24, Sonderfonds Guter Ganztag) sowie meiner Aus- und Weiterbildung »Lernen und Raum entwickeln« berichten.

    https://www.hamburg.de/ganztagsschule/8276488/ganztagsschulen-raumkonzept/
    https://www.pulsnetz.org/forschungsprojekt

    • Ines sagt:

      Hallo Basti! Da das auch voll mein Thema ist, wĂŒrde ich mich da gerne einklinken. Wollte Samstag zum Thema zwar eine eigene Session anbieten, muss die aber „canceln“…

  8. Julia Reiche sagt:

    Hallo zusammen,
    ich wĂŒrde eine Station zu Sketchnotes anbieten! Wer mal reinschnuppern will, kann hier einen Stift schnappen und ein bisschen kritzeln.
    Freu mich auf viele neue Gesichter und Twittsies!

  9. Hanno Hart sagt:

    Hallo lieber Jöran, liebes Team,
    ich wĂŒrde gern Filme zeigen. Die sind aber lang – fĂŒrs Stehen am Tisch ist das wohl nix- aber ich kann jeweils kurze Trailer auf 2 Monitoren zeigen und am nĂ€chsten Vormittag Kino. Mein Angebot:
    „Auftakt“ Der Musikkindergarten Hamburg Lagerstrasse Langzeitdoku – 70min
    „Unsere Dorfschule “ 3 Grundschulen ĂŒberleben in Nordfriesland – 70min
    „Sek1 Sandgruben“ Der pĂ€dagogisch-architektonische Neubau mit LernbĂŒros in Basel-Stadt 2013-2918 – 70min
    DarĂŒber hinaus gĂ€be es diverse Weiterbildungsfilm fĂŒr ein Schweizer PH.

  10. Alex sagt:

    #butfirstcoffee #bringyourownbeans Wir brĂŒhen selbst! Bei einem selbst gemahlenen und aufgebrĂŒhten Kaffee diskutieren wir: „Hack your Regelunterricht!“. Wie ich seit zwei Jahren als Quereinsteiger Medien und Programmieren in den Unterricht und an die Kolleginnen bringe. Was sind eure Ideen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert