ein Barcamp zu zeitgemäßer Pädagogik im digitalen Wandel


Hamburg, Winterhuder Reformschule, 6./7. April 2018

Was ist edunautika?

Dies ist eine Einladung an alle, die mit digitalen Medien nicht bloß Unterricht optimieren wollen und nach „Mehrwert“ suchen (und die vielleicht sogar schon „Unterricht“ für Teil des Problems, nicht der Lösung halten)

Wir schreiben 2018. Die Forderung „Schule mehr digital!“ ist allerorten. Politik und Wirtschaft, Lehrer*innen, Schüler*innen und Eltern, Journalisten und Stiftungen sind sich plötzlich seltsam einig. Digital ist nicht besser. Zumindest nicht automatisch. Mit bunten Apps lassen sich vielleicht besser Vokabeln und Matheaufgaben trainieren. Mit animierten Erklärvideos lassen sich frontale Belehrungen beliebig oft wiederholen. Mit Smartboards kann das Tafelbild durch PowerPoint ersetzt werden. Mit Lernplattformen lassen sich Materialien und Kommunikationen cloudbasiert vervielfältigen und beschleunigen.

Die entscheidende Frage ist doch: Optimieren wir hier nur die Schule des 19. und 20. Jahrhunderts? Verhindert die Rede von „digitaler Bildung“ sogar den notwendigen Paradigmenwandel? Für Bildungsziele wie Aufklärung und Mündigkeit, Kreativität und kritisches Denken, Freiheit und Verantwortung braucht es keine Vereinfachung der digitalen Welt, sondern Ansätze, die das offene Netz umarmen, den Umgang mit Vielfalt und Chaos fördern, selbstbestimmte Aktivitäten und kollaborative Projekte ermöglichen. In einer Gesellschaft im digitalen Wandel müssen auch und erst recht unsere Bildungsziele und Lerninhalte auf den Prüfstand.

Die aktuellen Entwicklungen optimieren alte Pädagogiken, vielleicht zementieren neue digitale Infrastrukturen diese sogar. Reform-orientierte Pädagog*innen müssen sich dringend einmischen! Wir laden alle ein, die miteinander und voneinander lernen wollen, wie moderne Medien und moderne Pädagogik zusammen gehen.


Ort, Zeit und Form

Die Warteliste ist (derzeit) aufgehoben und es gibt (wieder) freie Plätze.

Wann passiert was wo?

NEUER ORT: Hauptgebäude der Reformschule Winterhude, Meerweinstraße 26-28, 22303 Hamburg(Google Maps) – U-Bahn-Station Saarlandstraße

Freitag, 6.4.2018: Es gibt ein Warm-Up-Programm mit kalten Getränken und einer Kleinigkeit zu Essen, Gelegenheit für viele Gespräche und den Stationen – von 17 bis 20 Uhr. Anschließend sind ein paar Tische in der einem nahegelegenen Restaurant reserviert.

Samstag, 7.4.2018: Hier findet das Barcamp statt, von 9.00 bis 16.20 Uhr mit vielen Sessions.

Der Raum- und Zeitplan / Sessionplan ist ein Google Doc, zu erreichen unter www.edunautika.de/2018

Am Samstag gibt es eine Kinderbetreuung für 3- bis 14-Jährige. Anmeldung und Fragen dazu bitte an kinder@edunautika.de.


Was ist ein Barcamp?

Die edunautika soll keine Konferenz sein, sondern eine Unkonferenz. Das heißt: Jede*r kann die eigenen Fragen, Erfahrungen, Positionen und Ideen einbringen. Wir alle sind Expert*innen unserer eigenen Praxis (und Theorie). Wir können voneinander und miteinander lernen. Wir nutzen die Methode BarCamp, bei der das Programm vor Ort zu Beginn gemeinsam geplant wird. Jede*r kann seine Themen und Fragen in einer Session anbieten, von denen dann im Stundentakt mehrere parallel stattfinden und spontan vor Ort ausgewählt werden. Die Teilnehmenden werden zu Teilgebenden.


Anmeldung


Die Anmeldung ist über dieses Online-Formular möglich geschlossen. Die edunautika ist mit 243 Anmeldungen voll bis unters Dach. Für die Teilnahme wird kein Kostenbeitrag anfallen. Die Verpflegung wird über ein Schüler*innenprojekt mit Spendenkasse organisiert.

 

Weitersagen

Die Bekanntheit von edunautika steht und fällt damit, ob interessierte und engagierte Menschen anderen davon erzählen und sie einladen, sich edunautika anzuschauen. Hier einige Vorschläge:

Kontakt
Tel: +49 40 75 666 180


Das Team der edunautika freut sich über Fragen und Ideen!